Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung

Immer wieder benutzen Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen den Begriff 'Kulturelle Bildung', doch was genau ist Kulturelle Bildung?

Kulturelle Bildung im Allgemeinen

Der Begriff wird in verschiedenen Bereichen des Lebens immer wieder anders definiert. Im Allgemeinen bezeichnet es den lebenslangen Prozess des Lernens in Bildungseinrichtungen, dem Privatleben oder dem öffentlichen Leben. Jung und Alt eignen sich so immer wieder neues kulturelles Wissen in Verbindung mit dem gesellschaftlichen Zusammenwirken.

Kulturelle Bildung in der Politik

In der Politik wird der Begriff ganz anders definiert und auf einen anderen Bezugspunkt gelegt. So geht man in der Familien- und der Sozialpolitik davon aus, das die kulturelle Bildung eines Kindes von dessen Elternhaus abhängt und ein Kind nur dann solches Wissen erhalten kann, wenn auch Bücher vorgelesen werden und nicht immer nur der Fernseher läuft.

Und auch in der Jugendschutz Debatte erwähnt man immer wieder, dass die Medien einen großen Teil der Verantwortung tragen, wenn es darum geht der Gesellschaft Kultur zu vermitteln. Gewaltspiele und erotisches Fernsehen geraten daher immer wieder in die Schusszone der Politiker.

Kulturelle Bildung in der Schulpolitik

Die Schulpolitik hingegen grenzt den Begriff der kulturellen Bildung vollkommen von naturwissenschaftlicher und auch technischer Bildung ab. Stattdessen zählt man in diesem Bereich andere Fächer dazu. Hierzu gehören beispielsweise Fächer wie Musik, Kunst, Theater oder gar Tanz. Somit kann man unter kultureller Bildung auch die zahlreichen Angebote von Bildungs- und Kulturinstitutionen verstehen, die beispielsweise Bildende Kunst, Musik, Literatur und Theater umfassen.

Fazit

Nimmt man sich all dieser Definitionen an, sollte man stets darauf achten Kinder schon in ihrer kleinkindlichen Entwicklung im Bereich der Kultur zu unterstützen. Geschichten vorzulesen und somit das erste kulturelle Wissen zu vermitteln, ist für Kinder mehr oder minder der Grundstein. Zudem sollte man bei jungen Menschen weiterhin darauf achten, dass sie die von ihrer Umgebung angebotenen Angebote zu Kultur in Anspruch nehmen und sich somit ihren eigenen kulturellen Weg suchen.

Die umstrittenen Gegebenheiten wie Gewaltspiele oder aber erotische Filme und erotisches Fernsehen sollte man zunächst einmal außer acht lassen und die Jugendlichen in diesem Bereich ihren eigenen Weg gehen lassen.